Unternehmens-News

10/12/2018

BAU 2019 - Preview

SBZ 628 S und mehr: elumatec zeigt auf der BAU 2019 konsequent am Kunden orientiertes Portfolio

 

Mühlacker. Ein Stabbearbeitungszentrum mit allen notwendigen Basisfunktionen, digitale Lösungen der Zukunft und Voilàp Digital als Unteraussteller: Das Messeprogramm der elumatec AG ist komplett. Vom 14. bis 19. Januar präsentiert sich der Weltmarktführer bei Maschinen für die Bearbeitung von Aluminium-, Kunststoff- und Stahlprofilen auf der BAU 2019 in München. Am Stand 502 in Halle C1 erleben Messebesucher bedarfsorientierte und leistungsstarke Lösungen für ihre Arbeit.

 

Die Messe-Highlights im Überblick:

  • Jubiläums-Sondermodell Stabbearbeitungszentrum SBZ 151 Edition 90: Der Alleskönner bleibt auf Erfolgskurs. Dank neuem Design und optimiertem Steuerungskonzept begeistert das SBZ 151 Anwender aus vielen Industriebereichen. Darum bleibt es auch im 91. Jahr der Firmengeschichte ein Teil der elumatec-Produktpalette.

  • Neuheit 2019 – SBZ 628 S: Der kleine Bruder des SBZ 628 XL schont den Geldbeutel und bietet seinen Anwendern gleichzeitig alle wichtigen Funktionen.

  • Neues SBZ 1xx mit 3 Achsen als Erweiterung der Einstiegs-Bearbeitungszentren mit neuer Steuerungs- und Reglertechnologie.

  • DG 244: Mit der Allrounder-Doppelgehrungssäge wird das Sägen von hohen und breiten Profilen zum Kinderspiel. Beim Zuschnitt von Profilen kann auf Beilagen verzichtet werden.

  • Voilàp Digital ist auf der BAU 2019 zum ersten Mal Unteraussteller bei elumatec. Die virtuellen Verkaufsräume des Unternehmens bieten neue Möglichkeiten für Hersteller und Kunden.

  • elusoft / eluCloud / eluCad 4.1: Innovative Softwarelösungen zur Maschinensteuerung, Erfassung und Analyse von Maschinendaten ebnen den Weg in Richtung Industrie 4.0.

 

Alle zwei Jahre tauschen sich auf der BAU in München über 250.000 Fachbesucher aus der ganzen Welt über die Zukunft des Bauens aus. 2.100 internationale Aussteller präsentieren auf einer Fläche von 200.000 Quadratmetern innovative Systeme, Materialien und Neuheiten aus der Branche. Die Zeichen stehen auf Wachstum – das bringt aber auch neue Herausforderungen mit sich: „Unsere Kunden müssen jederzeit schnell und flexibel reagieren können. Unterschiedlichste Profile nach immer komplexeren Anforderungen und immer kürzere Lieferfristen erfordern eine schnelle Fertigungszeit. Um unseren Kunden bedarfsorientierte Lösungen zu bieten, richten wir uns bei der Weiterentwicklung unserer Maschinen immer nach den Anforderungen unserer weltweiten Anwender“, erklärt Ralf Haspel, Vorstand der elumatec AG.

Auf der BAU 2019 zeigt elumatec die passenden Innovationen insbesondere für die aktuellen Anforderungen der Industrie. Auf insgesamt 366 Quadratmetern Standfläche kann sich die Baubranche davon selbst überzeugen: Neben den ausgestellten Maschinen präsentiert Voilàp Digital als Unteraussteller virtuelle Verkaufsräume für Hersteller und Kunden.

 

SBZ  151 Edition 90: Jubiläums-Sondermodell mit alten und neuen Vorzügen 

Das Alleskönner-Modell der Jubiläums-Edition bleibt auf Erfolgskurs. Kunden und Anwender konnten sich bereits 2018 von den vielfältigen Möglichkeiten der rationellen Bearbeitung von Aluminium- und dünnwandigen Stahlprofilen des 5-Achs-Zentrums SBZ 151 überzeugen. Diese wurden etwa beim Bau der Kuppel des Louvre Abu Dhabi unter Beweis gestellt. Die Edition 90 setzt noch einen drauf: Das Modell zeigt die bewährten Vorteile des Alleskönners in einem neuen, zeitgemäßen Design: Haube und Benutzeroberfläche wurden neugestaltet, die Regelungs- und Steuerungstechnik aktualisiert. Dazu kommt ein neues Spannerkonzept. Mit Bearbeitungslängen zwischen 6 und 30 Metern ermöglicht das SBZ 151 auch in der Edition 90 die Bearbeitung von außergewöhnlich langen Teilen, speziell im industriellen Umfeld. Die Arbeitsgänge Fräsen, Bohren, Gewindeschneiden und Gewindefräsen, Klinken und Sägen finden am ruhenden Profilstab statt – so werden die Profiloberflächen bestmöglich geschont. Höhen- und breitenverstellbare Spanner mit Schnellwechselbeilagen ermöglichen optimale Profilspannung und Nutzung der Bearbeitungsmöglichkeiten. Mit dem optionalen Winkelkopf lassen sich Profile auch von unten und somit zeitsparend von allen sechs Seiten in einer Aufspannung bearbeiten. Das mitfahrende Werkzeugmagazin verkürzt die Zeiten für den Werkzeugwechsel. Ebenfalls für Tempo sorgen die robusten und verschleißarmen Direktantriebe. Sie ermöglichen die zügige Beschleunigung und Positionierung des Bearbeitungsaggregats. Zwei getrennte Arbeitszonen erlauben es, die Maschine im Pendelbetrieb zu nutzen. Darüber hinaus ist die SBZ 151 Edition 90 „eluCloud Ready“ und somit für die Nutzung von eluCloud vorbereitet. Fazit: Durch die hohe Automation und modernste Steuerungstechnologie der SBZ 151 Edition 90 setzen Metallbaubetriebe Kundenwünsche flexibel, schnell und maßgenau um. Das beschert dem Jubiläums-Modell auch im 91. Firmenjahr einen festen Platz in der elumatec-Produktpalette.

Der Alleskönner im neuen Design, mit neuer Steuerungsgeneration, ergonomischer Bedieneinheit, optimiertem Spannerkonzept sowie „eluCloud Ready“ –

vorbereitet für die Nutzung der eluCloud. 
Bildrecht: elumatec AG, Mühlacker

 

 

 

 

45-Grad-Sägen: Das SBZ 151 bietet einen Schwenkbereich der A-Achse

von -110° bis zu +110°

Bildrecht: elumatec AG, Mühlacker

 

Das neue Spannerkonzept des SBZ 151 ermöglicht eine einfache

Verstellung der Spannerbreite ohne Werkzeug.

Bildrecht: elumatec AG, Mühlacker

 

 

 

     

SBZ 628 S: Effiziente Alternative für industrielle Metallbauer

Bereits das vollautomatisierte Durchlaufzentrum SBZ 628 XL begeisterte Anwender aus der Metallbau-Industrie mit höchster Flexibilität und Prozesssicherheit bei der Produktion. Seit der Vorstellung auf den TechDays 2015 wurden knapp 100 Maschinen des Modells in alle Welt ausgeliefert. Die Technologie des integrierten Rotationsmodells ist in dieser Form nach wie vor einzigartig. Sie ermöglicht den Einsatz von bis zu acht Werkzeugen in einem Durchlauf. Im Jahr 2017 wurde das SBZ 628 zusätzlich mit dem optionalen horizontalen Sägeaggregat ergänzt (XXL).

Jetzt knüpft die elumatec AG mit dem SBZ 628 S an diese Erfolgsgeschichte an und bietet seinen Kunden mit einer weiteren Ausführung der Durchlaufanlage eine noch größere Bandbreite an anwenderorientierten Lösungen. Aktuell befindet sich das SBZ 628 S noch in der finalen Erprobungsphase der Entwicklung. Auf der BAU 2019 stellt die elumatec AG das S-Modell zum ersten Mal der Öffentlichkeit vor. Die Modelle SBZ 628 XXL und SBZ 628 XL ermöglichen Anwendern die Fertigung von Türen, Fenstern und Fassaden. Der kleine Bruder hingegen legt den Schwerpunkt mit 4 auf dem Rotationsring angeordneten Frässpindeln und der nachgelagerten Sägeeinheit für Gehrungsschnitte auf die Fertigung von Türen und Fenstern. Damit stellt die elumatec AG ein Einstiegsmodell vor, das alle notwendigen Basisfunktionen bereitstellt und gerade für kleinere, industriell orientierte Metallbaukunden große Möglichkeiten schafft. Das ermöglicht allen Kunden einen günstigen Einstieg. Außerdem können sie je nach Anwendungsbereich und Anforderung zwischen den verschiedenen Ausbaustufen wählen.

Höchste Flexibilität und Prozesssicherheit bei der Produktion machen das Durchlaufzentrum SBZ 628 XL zum vielseitigen Allrounder.

Bildrecht: elumatec AG, Mühlacker

 

     

Für mehr Flexibilität: Im Bearbeitungsmodul können durch die vier einsetzbaren Frässpindeln Profile unter jedem beliebigen Winkel zwischen 0 und 360° bearbeitet werden.

Bildrecht: elumatec AG, Mühlacker

 

 

Das 4-Achs-Sägeaggregat mit einer Antriebsleistung von 5,5 kW ermöglicht stufenlose Gehrungsschnitte zwischen 0 und  360°.
Bildrecht: elumatec AG, Mühlacker
 
         
     

Das patentierte Greifersystem bringt selbst komplexe Profilquerschnitte in kürzester

Zeit in die richtige Bearbeitungsposition.
Bildrecht: elumatec AG, Mühlacker

     

Ein Außengreifer legt die bearbeiteten Profile materialschonend auf dem Austransportband ab.
Bildrecht: elumatec AG, Mühlacker 

 

 

SBZ aus der 1xxer-Familie: Konsequente Weiterentwicklung nach Anforderungen der Industrie

Das 5-Achs-Stabbearbeitungszentrum SBZ 122/75 ist der aktuelle German Design Award Gewinner. Im Marktsegment erzielt die Maschine bislang nicht erreichte Flexibilität und Geschwindigkeiten sowie Beschleunigungswerte. Um auch dieses Produkt konsequent nach den Anforderungen der Kunden weiterzuentwickeln, arbeitet die elumatec AG aktuell an einem neuen 3-Achser-Einstiegsmodell der 1xxer-Familie. Das neue SBZ bietet Anwendern noch mehr Wahlmöglichkeiten und eine Maschine, die auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist. Damit rundet die elumatec AG ihre Produktpalette nach unten ab, um zukünftig noch besser auf Anforderungen der Kunden zu reagieren – lassen Sie sich überraschen!

 

Innovatives Kauferlebnis: Auf der BAU 2019 ist Voilàp Digital Unterausteller bei elumatec

Eine virtuelle Plattform für den Verkauf und die Vermarktung von Fenstern und Türen: Damit überzeugt Voilàp Digital bereits zahlreiche Anwender aus der Branche. Das digitale Unternehmen wurde 2014 gegründet und gehört ebenso wie die elumatec AG zur internationalen Voilàp Holding (ehemals Cifin-Holding). Auf der BAU 2019 präsentiert Voilàp Digital als Unteraussteller seine drei verschiedenen Möglichkeiten eines virtuellen Verkaufsraums: Sight, View und Core. Die digitale Umsetzung bietet Herstellern innovative Präsentations- und Verkaufsmöglichkeiten ihrer Produkte und Kunden ein besonderes Shoppingerlebnis – sie sehen das Produkt, bevor es hergestellt wurde.

Neuer Unteraussteller: Auf der BAU 2019 ist Voilàp Digital auf dem Stand von elumatec vertreten.

Bildrecht: elumatec AG, Mühlacker

 

elusoft: Kosten senken, Einsatzbereitschaft sichern, Produktion optimieren

Das elumatec-Tochterunternehmen elusoft stellt in München seine Softwarelösungen eluCad 4.1 und eluCloud vor. eluCloud ist die gemeinsame Lösung von elumatec und elusoft zur Erfassung und Analyse von Maschinendaten. Unternehmen erhalten durch eluCloud Hinweise auf Optimierungsmöglichkeiten in der laufenden Produktion. Sie senken Kosten und sichern die Einsatzbereitschaft ihrer Maschinen. Die von eluCloud gesammelten und in Echtzeit bereitgestellten Daten und Analysen zeigen, was aktuell in der Produktion geschieht und was rückblickend geschehen ist. Erfasst werden Maschinen-, Teile- sowie Produktionsdaten. eluCloud öffnet damit zugleich das Tor zu Industrie 4.0, der Smart Factory und dem Internet der Dinge. Die in der Arbeitsvorbereitung eingesetzte Software eluCad ermöglicht Anwendern, ihre Stabbearbeitungszentren zu konfigurieren und Programme zu erfassen, ohne, dass sie mit einer Programmiersprache arbeiten müssen. Auf der Messe werden wir die aktuelle Version 4.1 der Software vorstellen.

Datenpower für effizientes Arbeiten und Kostensenkungen: eluCloud gibt selbstständig Hinweise auf Optimierungsmöglichkeiten.

Bildrecht: elumatec AG, Mühlacker

 

Über die elumatec AG

Die elumatec AG ist Weltmarktführer bei der Herstellung von Maschinen für die Bearbeitung von Aluminium-, Kunststoff- und Stahlprofilen. Mit einer umfangreichen Produktpalette deckt das Unternehmen das gesamte Anwenderspektrum vom kleinen Handwerksbetrieb bis zum industriellen Profilbearbeiter ab. Maßgeschneiderte und modulare Maschinenkonzepte ermöglichen dabei für alle Kundengruppen jederzeit flexible und individuelle Branchenlösungen. Das Unternehmen mit Hauptsitz im schwäbischen Mühlacker wurde 1928 gegründet, hat Tochtergesellschaften und Händler in über 50 Ländern und erwirtschaftete 2017 mit weltweit mehr als 700 Mitarbeitern einen Konzernumsatz von über 130 Mio. Euro.

 


 

SONSTIGE NEWS