Unternehmens-News

25/01/2019

LOTTE World Tower

LOTTE World Tower ist Wolkenkratzer des Jahres – SBZ 151 im Einsatz

 

Das elumatec Stabbearbeitungszentrum SBZ 151 kam beim Bau des LOTTE World Tower in Seoul intensiv zum Einsatz. Der 555 Meter hohe Wolkenkratzer wurde jetzt mit dem Emporis Skyscraper Award ausgezeichnet.

 

Eine Jury aus internationalen Experten kürt alljährlich den begehrten Award. In diesem Jahr wurde der LOTTE World Tower ausgezeichnet. Der im Osten Seouls gelegene Turm ist der höchste Wolkenkratzer Südkoreas. Er hat 123 Stockwerke, seine Aussichtsplattform ist die höchste der Welt mit einem Glasboden. In der Weltrangliste der höchsten Gebäude belegt der LOTTE World Tower Platz fünf. Im Fokus der Experten stand das Design des LOTTE World Tower. „Es verbindet moderne Elemente mit klassischen Formen aus Koreas Kunst- und Kulturgeschichte. Das macht den Lotte World Tower zu einem besonders stimmigen Gebäude“, heißt es in der Begründung der Jury. Vorhangfassaden und Aluminiumfenster des am 3. April 2017 offiziell eröffneten Giganten stammen von einem elumatec Kunden: Das Unternehmen Tostem produziert am südlich von Seoul gelegenen Standort Chungju hochwertige Fenstersysteme und Aluminium-Fassaden. Bei der Produktion für den LOTTE World Tower kam insbesondere das elumatec Stabbearbeitungszentrum SBZ 151 zum Einsatz, wie Tostem-Manager RYU Young-Suk berichtet: „Die gewünschte hohe Präzision wird durch die 3D-Bearbeitung gewährleistet. Das war ein Grund für uns, elumatec-Maschinen zu verwenden.“ Der Tostem-Manager gibt an, dass sich die Fehlerquote durch den Einsatz des SBZ 151 um 20 Prozent verringert habe. „Die Produktivität stieg um 30 Prozent und wir konnten unsere Lieferzeiten deutlich verkürzen“, ergänzt er.

 

elumatec Vorstand Ralf Haspel sieht die Auszeichnung als Bestätigung für die geleistete Arbeit: „Der LOTTE World Tower ist ein beeindruckendes Beispiel für die effektive Zusammenarbeit mit unseren Partnern und für die Leistungsfähigkeit unserer Produkte. Es freut und motiviert uns, dass wir einen Beitrag zum Wolkenkratzer des Jahres leisten konnten.“

 


 

SONSTIGE NEWS