09/12/2019

ST-Vitrinen Trautmann

HÖCHSTE FLEXIBILITÄT DANK EFFIZIENTER VERNETZUNG

ST-Vitrinen Trautmann setzt auf die Kombination von SBZ 628 XXL und eluCad

 

Zentrale Steuerung aller Maschinen, variable Bearbeitung der Aufträge: Darauf kommt es bei ST-Vitrinen Trautmann an. Mit der Kombination aus Stabbearbeitungszentren und Anwendersoftware hat das Bielefelder Unternehmen bei elumatec eine Lösung gefunden, die diesen Anforderungen auf höchstem technischem Niveau gerecht wird. Durch die Neuanschaffung des SBZ 628 XXL profitiert ST-Vitrinen Trautmann jetzt auch von der teilautonomen Bedienung. Das Stabbearbeitungszentrum ist seit Ende 2018 in Betrieb.

 

Firmensitz in Bielefeld/Brake

mit 7 Fertigungshallen und rund 12.000 m² Produktionsfläche.

Bildrechte: ST-Vitrinen Trautmann

 

„Wir arbeiten schon sehr lange und erfolgreich mit den Maschinen von elumatec“, sagt Siegfried Trautmann, der die Firma ST-Vitrinen Trautmann vor 50 Jahren in Leben gerufen hat. Das international agierende Unternehmen aus Bielefeld hat sich auf die Herstellung von Schaukästen, Glasvitrinen und Großuhren sowie Digital-Signage-Systemen spezialisiert. Zu den wichtigsten Kundengruppen zählen Bahn- und Verkehrsbetriebe, Städte und Kommunen, aber auch internationale Museen, Supermarktketten und Unternehmen der Out-of-Home-Branche.
Präzise Profilzuschnitte und schnelle Bearbeitungszyklen sind für die Herstellung der Gehäusekonstruktionen aus Aluminium unverzichtbar. Dabei vertraut das Bielefelder Unternehmen mit seinen rund 100 Mitarbeitern auf die Maschinen von elumatec. „Angefangen hat alles mit einer einfachen Stabmaschine“, erinnert sich der Unternehmensgründer Siegfried Trautmann. Mit den steigenden Anforderungen in der Fertigung wuchs die Zahl der notwendigen Maschinen Jahr für Jahr an. „Mittlerweile haben wir mehrere komplexe Stabbearbeitungszentren von elumatec im Einsatz“, sagt Trautmann.

 

Freistehende ST-Monitorstele im Portrait-Format für Anwendungen im Außenbereich.

Bildrechte: ST-Vitrinen Trautmann


Zentrale Steuerung aller Stabbearbeitungszentren

Bei der Auftragsbearbeitung stehen Schnelligkeit und Flexibilität im Fokus. Dazu gehört auch, je nach Profilanforderung zwischen den einzelnen Maschinen zu wechseln.

Dafür habe man bei ST-Vitrinen Trautmann nach einer Lösung gesucht. Diese sollte die variable Verteilung der Aufträge auf die einzelnen Maschinen über eine zentrale Steuerung ermöglichen.

 

Individuelle Boulevard Vitrine mit Elementen aus wetterfestem Corten-Stahl.

Bildrechte: ST-Vitrinen Trautmann


Die Softwarelösung eluCad von elusoft, dem Tochterunternehmen von elumatec, ermöglicht dem Hersteller von Vitrinen, seine Stabbearbeitungszentren zu konfigurieren und die Bearbeitungsprogramme zu erfassen. „Damit schaffen wir Redundanz und können je nach Anforderung die passende Maschine ansteuern“, sagt Geschäftsführer Arne Schlüter. Denn die Profilbearbeitungssoftware übernimmt Daten aus unterschiedlichen Konstruktionsprogrammen und verarbeitet sie über das ausgewählte Stabbearbeitungszentrum weiter. Eine Kollisionskontrolle beugt Maschinencrashs vor. Auch das Anlegen von neuen Werkzeugen ist möglich.

 

ST-Uhren-Anlagen mit Werbeflächen.

Bildrechte: ST-Vitrinen Trautmann

 

„Die Maschinen von elumatec sind das Herzstück unserer Fertigung.“

 

Teilautonome Bedienung: effizienter, wirtschaftlicher

Ende 2018 hat der Vitrinen-Hersteller seinen Maschinenpark um das SBZ 628 XXL erweitert. „Mit dem neuem Stabbearbeitungszentrum haben wir jetzt sogar zum ersten Mal die Möglichkeit  der teilautonomen Bedienung“, sagt Arne Schlüter. Das vereinfache vor allem die Abwicklung von Großaufträgen oder die Produktion von großen Stückzahlen gleicher oder ähnlicher Profile. „Die Maschinen von elumatec sind das Herzstück unserer Fertigung“, sagt Schlüter, „Ohne sie könnten Präzision und Schnelligkeit nicht aufrechterhalten werden.“ Die Wirtschaftlichkeit einer Maschine richte sich aber immer auch nach der Art und Weise der Bedienung. Mit der komfortablen Bedienoberfläche und einer vorausschauenden Programmierung von Aufträgen habe das SBZ 628 XXL dem Unternehmen geholfen, Arbeitsweisen und Prozesse zu hinterfragen und zu optimieren. „Dank der teilautonomen Lösung profitieren wir jetzt von noch mehr Flexibilität und wickeln unsere Prozesse einfacher und schneller ab“, sagt Arne Schlüter.

 

Klassische und digitale Fahrgastinfo im HBF Salzburg.

Bildrechte: ST-Vitrinen Trautmann


Offene Worte, vertrauensvolle Zusammenarbeit

ST-Vitrinen Trautmann und elumatec verbindet eine langjährige Zusammenarbeit. „Wir wurden über die Jahrzehnte immer sehr vertrauensvoll unterstützt“, erinnert sich Siegfried Trautmann. „Unser Horizont hat sich durch die vielen wertvollen Tipps und Hinweise der Mitarbeiter bei elumatec stetig erweitert.“ Dazu gehören laut Trautmann auch ein schneller Service im Ersatzteilwesen, lehrreiche Schulungen sowie eine kompetente Beratung der Mitarbeiter, die bei Fragen und Problemen jederzeit erreichbar seien. „Wir haben das Glück, dass wir mit unseren Ansprechpartnern bei elumatec bereits seit Jahrzenten in Kontakt sind“, sagt Trautmann. „Sie kennen unsere Maschinen und Anforderungen aus dem FF. Und wir wissen die technische Raffinesse und die offenen Worte der Experten sehr zu schätzen.“

 

Glasvitrinen in Alu-Profiltechik sind seit Jahrzehnten bewährt.

Bildrechte: ST-Vitrinen Trautmann

 


Mehr über die Firma ST Vitrinen Trautmann:
www.st-vitrinen.de

www.st-digital.de


 

SONSTIGE NEWS