23/10/2018

ALUMINIUM 2018 - Review

Erfolgreicher Messeauftritt rund um optimierte SBZ-Modelle

 

Mühlacker. Vom Jubiläumsmodell SBZ 151 Edition 90 bis zum preisgekrönten SBZ 122/75: Die elumatec AG erreichte auf der ALUMINIUM 2018 mit ihrem vielseitigen Messeprogramm mehr Besucher als im Vorjahr. Der Weltmarktführer bei Maschinen für die Bearbeitung von Aluminium-, Kunststoff- und Stahlprofilen demonstrierte vom 9. bis 11. Oktober exakt auf die Anforderungen der Industrie zugeschnittene Lösungen. Die Messebilanz fiel äußerst positiv aus: elumatec konnte fast 70 Neukunden gewinnen.

elumatec im Gespräch: Auf der ALUMINIUM konnten zahlreiche Neukunden gewonnen werden.

Bildrecht: elumatec AG, Mühlacker

 

Die Messe-Highlights im Überblick:

  • Jubiläums-Sondermodell Stabbearbeitungszentrum SBZ 151 Edition 90: alle bewährten Vorteile des Alleskönners im neuen Design und mit optimiertem Steuerungskonzept und neuem Spannerkonzept sowie eluCloud Ready.
  • Der Sägeautomat SAS 142/44 mit 2-Achs-Steuerung und großdimensioniertem Sägeblatt ermöglicht effiziente Massenschnitte von Aluminiumprofilen. Außerdem zeichnet ihn ein großer Schnittbereich bei breiten Profilen aus.
  • Die Gehrungssäge MGS 245/00 ist die Maschine für großvolumige Profile und Schnittvarianten. 
  • German Design Award Winner: Das 5-Achs-Stabbearbeitungszentrum SBZ 122/75 erzielt im Marktsegment eine bislang nicht erreichte Flexibilität und Geschwindigkeiten sowie Beschleunigungswerte. Der German Design Award ist der internationale Premiumpreis des Rates für Formgebung. Sein Ziel: einzigartige Gestaltungstrends zu entdecken, zu präsentieren und auszuzeichnen. Jährlich werden daher hochkarätige Einreichungen aus dem Produkt- und Kommunikationsdesign prämiert, die alle auf ihre Art wegweisend in der internationalen Designlandschaft sind.
  • 90 Jahre elumatec: Einblicke in die Unternehmensgeschichte

 

Beim Jubiläumsauftritt in Düsseldorf standen die Zeichen auf Wachstum: Die Aluminium-Industrie ist im Aufwind, die Nachfrage steigt – insbesondere durch den Energiewandel und Entwicklungen im Transportsektor. Mit seiner maßgeschneiderten Produktpalette konnte elumatec diese positive Entwicklung optimal nutzen: Die Besucherzahl am Stand erhöhte sich um 10 Prozent im Vergleich zur letzten ALUMINIUM vor zwei Jahren. Im Fokus des Interesses der Industriekunden standen vor allem die Stabbearbeitungszentren 151, 628 und 122/75. „Durch den Messeerfolg sehen wir uns im Jubiläumsjahr in unserem Kurs bestätigt: Wir entwickeln Lösungen, die sich exakt an den Anforderungen unserer weltweiten Anwender orientieren. Die Chance, diese auf einer der wichtigsten Leitmessen der Branche zu demonstrieren, haben wir hervorragend genutzt“, sagt elumatec-Vorstand Ralf Haspel.

elumatec Messeteam: Starker Auftritt in Düsseldorf.

Bildrecht: elumatec AG, Mühlacker

 

SBZ 151 Edition 90: Jubiläums-Sondermodell mit alten und neuen Vorzügen 

Spätestens der Einsatz beim Bau der Kuppel des Louvre Abu Dhabi hat das 5-Achs-Zentrum Stabbearbeitungszentrum SBZ 151 zum Meisterstück geadelt, wenn es um rationelle Bearbeitung von Aluminium- und dünnwandigen Stahlprofilen geht. Die Edition 90 zeigt die bewährten Vorteile des Alleskönners in einem neuen, zeitgemäßen Design: Haube und Benutzeroberfläche wurden neugestaltet, die Regelungs- und Steuerungstechnik aktualisiert. Dazu kommt ein neues Spannerkonzept. Mit Bearbeitungslängen zwischen 6 und 30 Metern ermöglicht das SBZ 151 auch in der Edition 90 die Bearbeitung von außergewöhnlich langen Teilen speziell im industriellen Umfeld. Die Arbeitsgänge Fräsen, Bohren, Gewindeschneiden und Gewindefräsen, Klinken und Sägen finden am ruhenden Profilstab statt – so werden die Profiloberflächen bestmöglich geschont. Höhen- und Breitenverstellbare Spanner mit Schnellwechselbeilagen ermöglichen optimale Profilspannung und Nutzung der Bearbeitungsmöglichkeiten. Mit dem optionalen Winkelkopf lassen sich Profile auch von unten und somit zeitsparend von allen sechs Seiten in einer Aufspannung bearbeiten. Das mitfahrende Werkzeugmagazin verkürzt die Zeiten für den Werkzeugwechsel. Ebenfalls für Tempo sorgen die robusten und verschleißarmen Direktantriebe. Sie ermöglichen die zügige Beschleunigung und Positionierung des Bearbeitungsaggregats. Zwei getrennte Arbeitszonen erlauben es, die Maschine im Pendelbetrieb zu nutzen. Darüber hinaus ist die SBZ 151 Edition 90 „eluCloud Ready“ und somit für die Nutzung von eluCloud vorbereitet. Fazit: Durch die hohe Automation und modernste Steuerungstechnologie der SBZ 151 Edition 90 setzen Metallbaubetriebe Kundenwünsche flexibel, schnell und maßgenau um.

Jubiläums-Sondermodell Stabbearbeitungszentrum SBZ 151 Edition 90: Der Alleskönner im neuen Design, mit neuer Steuerungsgeneration, ergonomischer Bedieneinheit, optimiertem Spannerkonzept sowie „eluCloud Ready“ – vorbereitet für die Nutzung der eluCloud.

Bildrecht: elumatec AG, Mühlacker

45-Grad-Sägen: Das SBZ 151 bietet einen Schwenkbereich der A-Achse von -110° bis +110 (bei Sägeblattdurchmesser 400 mm).

Bildrecht: elumatec AG, Mühlacker

Das neue Spannerkonzept der SBZ 151 ermöglicht eine neue Verstellung der Spannerbreite ohne Werkzeug.

Bildrecht: elumatec AG, Mühlacker

 

SBZ 122/75: höchste Präzision, größtmögliche Anwendungsvielfalt, extrem schnell

Der Gewinner des German Design Award 2018 überzeugt auch durch innere Werte: Er eignet sich optimal, um Aluminium-, Kunststoff- und Stahlprofile zu bearbeiten. Das zeigt auch der Blick auf die für seine Klasse einzigartige Ausstattung: Das leistungsstarke 5-Achs-Stabbearbeitungszentrum für Metallbaubetriebe und industrielle Verarbeiter überzeugt durch höchste Präzision und größtmögliche Vielfalt im Anwendungsbereich. Dazu kommen Geschwindigkeiten und Beschleunigungswerte, wie sie in diesem Marktsegment bislang nicht erreicht wurden. Arbeitsgänge wie Fräsen, Bohren und Gewindeschneiden laufen bei ruhendem Profilstab ab. Das schont die Oberflächen. Alle fünf Achsen des SBZ 122/75 lassen sich per Rotation Tool Centerpoint (RTCP) simultan steuern. Das Bearbeitungsaggregat kann durch die dynamischen Servoantriebe mit bis zu 120 m/min. positioniert werden. Das SBZ 122/75 steht maximal kompakt auf minimaler Stellfläche. Es verfügt zudem über einen Vorteil, der wettbewerbsentscheidend sein kann: Die Zwischenkreiskopplung der Achsantriebe macht den Award-Gewinner besonders energieeffizient.  

German Design Award Winner SBZ 122/75: Das 5-Achs-Stabbearbeitungszentrum SBZ 122/75 erzielt im Marktsegment bislang

nicht erreichte Geschwindigkeiten und Beschleunigungswerte.

Bildrecht: elumatec AG, Mühlacker

 

SAS 142/44: Sägeautomat für effiziente Massenschnitte

Leistungsstark, mit großem Schnittbereich bei breiten Profilen: Der elumatec Sägeautomat SAS 142/44 mit 2-Achs-Steuerung und großdimensioniertem Sägeblatt für 90o-Schnitte eignet sich perfekt für Massenschnitte von Aluminiumprofilen im industriellen Bereich. Die Schnittspaltöffnung des Spitzenmodells gewährleistet höchste Oberflächenqualität der Schnittfläche. Der Materialvorschub erfolgt oberflächenschonend durch das Profilanhebesystem an der Auflage- und Anlagefläche. Weitere Vorteile des SAS 142/44: die Abschaltautomatik bei Erreichen des Profilendes und der Materialvorschub über die Servo-Achse, gesteuert für Transportgeschwindigkeit und Teilelänge. Der elumatec Sägeautomat steuert auch den Sägevorschub über eine Servo-Achse, die Profilparameter lassen sich in der Profildatenbank hinterlegen.

SAS 142/44: Leistungsstarker Sägeautomat.

Bildrecht: elumatec AG, Mühlacker

„Sägen von unten“: Auch der SAS 142/44 setzt auf das bewährte elumatec-Prinzip.

Bildrecht: elumatec AG, Mühlacker

Durch sein Profilanhebesystem schont der Sägeautomat die Oberflächen des Materials.

Bildrecht: elumatec AG, Mühlacker

MGS 245/00: Gehrungssäge für den Sonderbau

Stark im Einsatz für großvolumige Profile und Sonderschnitte: Die elumatec Gehrungssäge 245/00 ist Spezialist für Schnittvarianten im industriellen Einsatz. Ausgestattet ist sie unter anderem mit einer freien Tischfläche, die es ermöglicht, Profile optimal zu beschicken und zu entnehmen. Die patentierte Sägearmaufhängung der MGS 245/00 erzeugt einen Schnittdruck gegen die Werkstückanlage. Dadurch lässt sich das Werkstück sicher spannen. Auch die Details der MGS 245/00 überzeugen: Die Schutzhaube öffnet sich automatisch, Dosiersprüheinrichtung und Sägeblatt sind inklusive. Der Schwenkbereich reicht manuell bis 22,5°, der Neigungsbereich umfasst 90° bis 45°.

Die Gehrungssäge MGS 245/00 eignet sich besonders gut für den Sonderbau.

Bildrecht: elumatec AG, Mühlacker

MGS 245/00: Spezialist für Sonderschnitte.

Bildrecht: elumatec AG, Mühlacker

Optimale Beschickung und Entnahme der Profile.

Bildrecht: elumatec AG, Mühlacker

 

90 Jahre elumatec: Rückblick auf Ikonen ihrer Zeit

Von der Holzbearbeitung über die Premiere der Stabbearbeitungszentren bis zur Software-Entwicklung: Auf der ALUMINIUM 2018 wurden 90 Jahre elumatec lebendig gemacht. Die Besucher erhielten spannende Einblicke in die Firmengeschichte.

90 Jahre elumatec AG: Im Jubiläumsjahr wird auch zurückgeblickt – auf elumatec-Innovationen, die zu ihrer Zeit neue Maßstäbe setzten.

Bildrecht: elumatec AG, Mühlacker

 

elusoft: Kosten senken, Einsatzbereitschaft sichern, Produktion optimieren

Das elumatec-Tochterunternehmen elusoft stellte in Düsseldorf seine Software-Lösungen eluCad 4.1 und eluCloud vor. eluCloud ist die gemeinsame Lösung von elumatec und elusoft zur Erfassung und Analyse von Maschinendaten. Unternehmen erhalten durch eluCloud Hinweise auf Optimierungsmöglichkeiten. Sie senken Kosten, sichern die Einsatzbereitschaft ihrer Maschinen. Die von eluCloud gesammelten und in Echtzeit bereitgestellten Daten und Analysen zeigen, was aktuell in der Produktion geschieht und was rückblickend geschehen ist. Erfasst werden Maschinen-, Teile- sowie Produktionsdaten. eluCloud öffnet damit zugleich das Tor zu Industrie 4.0, der Smart Factory und dem Internet der Dinge. Die Programmier-Software eluCad ermöglicht es den Anwendern, ihre Stabbearbeitungszentren zu konfigurieren, ohne dass sie ISO-Code programmieren müssen. eluCad besticht in der Praxis durch größtmögliche Flexibilität und Nutzerfreundlichkeit. Auf der Messe wurde die Version 4.1 der Software vorgestellt.

Daten-Power für effizientes Arbeiten und Kostensenkungen: eluCloud gibt selbstständig Hinweise auf Optimierungsmöglichkeiten.

Bildrecht: elumatec AG, Mühlacker

 

Über die elumatec AG

Die elumatec AG ist Weltmarktführer bei der Herstellung von Maschinen für die Bearbeitung von Aluminium-, Kunststoff- und Stahlprofilen. Mit einer umfangreichen Produktpalette deckt das Unternehmen das gesamte Anwenderspektrum vom kleinen Handwerksbetrieb bis zum industriellen Profilbearbeiter ab. Maßgeschneiderte und modulare Maschinenkonzepte ermöglichen dabei für alle Kundengruppen jederzeit flexible und individuelle Branchenlösungen. Das Unternehmen mit Hauptsitz im schwäbischen Mühlacker wurde 1928 gegründet, hat Tochtergesellschaften und Händler in über 50 Ländern und erwirtschaftete 2017 mit weltweit mehr als 700 Mitarbeitern einen Konzernumsatz von über 130 Mio. Euro.

 


 

SONSTIGE NEWS