14/01/2016

Italienische Cifin-Holding übernimmt elumatec Gruppe

BRANCHENLÖSUNG SICHERT KONTINUITÄT

 

  • elumatec neben Emmegi weiteres Branchenunternehmen im Cifin-Portfolio
  • Kombinierter elumatec-/Emmegi-Umsatz bei rund 225 Mio. Euro
  • Standort Mühlacker wird langfristig fortgeführt

 

Mühlacker, 14. Januar 2016.

Unter dem Dach der italienischen Cifin-Holding aus Modena wird künftig die elumatec AG, international führend bei der Herstellung von Maschinen für die Bearbeitung von Aluminium-, Kunststoff- und Stahlprofilen, zusammen mit der Emmegi-Gruppe das neue Branchenschwergewicht. Die Cifin-Holding, zu deren Portfolio Emmegi zählt, gab heute die Übernahme der elumatec AG sowie ihrer Tochtergesellschaften bekannt. Über die Details der Transaktion haben die beteiligten Parteien Stillschweigen vereinbart.

 

Der Verkauf an die Cifin-Holding ist nach der Übertragung des laufenden Geschäftsbetriebs zusammen mit den notwendigen Vermögensgegenständen von der "alten" elumatec GmbH auf die treuhänderisch gehaltene elumatec AG Anfang 2014 ein weiterer wichtiger Meilenstein für das 1928 gegründete Traditionsunternehmen, das im Juli 2013 Insolvenz anmelden musste. Die anschließende Sanierung des Konzerns erfolgte unter der Verantwortung des Insolvenzverwalters der Abwicklungsgesellschaft der ehemaligen elumatec GmbH und Aufsichtsratsvorsitzenden der elumatec AG, Tobias Hoefer, der Restrukturierungsexpertin und Vorstandsvorsitzenden der elumatec AG, Britta Hübner und der renommierten Restrukturierungsberatung Andersch AG. Die jetzt mit der Entscheidung durch den Gläubigerausschuss getroffene Lösung steht am Ende eines strukturierten Auswahlprozesses, der zuletzt mit vier Interessenten intensiv durchgeführt worden war.

 

Ein Bestandteil des der Sanierung von elumatec zugrundeliegende Zukunftskonzepts war der geplante Verkauf der elumatec Gruppe. Ihre Übernahme durch Cifin sichert auf viele Jahre die Fortführung des Standorts Mühlacker. Aufsichtsratsvorsitzender und GmbH-Insolvenzverwalter Tobias Hoefer erklärt dazu: "Unsere mit Zustimmung der Gläubiger getroffene Entscheidung, bei elumatec einen außergewöhnlichen und nachhaltigen Weg in der Sanierung zu gehen, erweist sich angesichts des erzielten Ergebnisses heute als richtig. Seit dem Start der elumatec AG Anfang 2014 hat sich der Unternehmenswert und damit auch der Gegenwert für die Gläubiger im Insolvenzverfahren kontinuierlich erhöht. Das ist vor allem auch in dem vor einem halben Jahr gestarteten und vom Team der Cornelius Treuhand mit großer Effizienz gemanagten Investorenprozess deutlich geworden. elumatec ist damit sicherlich auch ein Modellfall für eine geglückte Sanierung."

 

Britta Hübner, Vorstandsvorsitzende der elumatec AG sagte: "Unser Sanierungskonzept ist voll aufgegangen. Dadurch konnte elumatec wieder mit voller Kraft und ohne Belastungen aus der Vergangenheit auf dem Weltmarkt agieren. Cifin verfügt über ein hervorragendes Verständnis für unseren Markt, die jetzt gefundene Branchenlösung kommt zum genau richtigen Zeitpunkt. Sie sichert Kontinuität für unser Unternehmen."

 

Cifin-Präsident Valter Caiumi ergänzte: "Dieser Kauf ermöglicht den beiden Unternehmen ein solides Wachstum und eine weitaus stärkere Präsenz in diesem Wirtschaftssektor. Mit Erfindergeist, Know-how und innovativer Technologie steigern wir den Wertzuwachs unserer Kunden, die von dieser großartigen Kombination zu allererst profitieren."

 

elumatec erwirtschaftete 2014 mit über 700 Mitarbeitern einen Konzernumsatz von nahezu 120 Mio. Euro. Neben dem Hauptsitz und dem Produktionsstandort in Mühlacker unterhält elumatec ein Vertriebs- und Produktionswerk in Bosnien-Herzegowina sowie ein aus über 30 Tochter- und Enkelgesellschaften sowie zahlreichen Händlern bestehendes Vertriebs- und Servicenetzwerk in weltweit über 50 Ländern.

 

Emmegi s.p.a. produziert wie elumatec Maschinen, Anlagen und Software für die Bearbeitung von Aluminium-, Stahl- und PVC-Profilen. Das Familienunternehmen beschäftigt weltweit etwa 500 Mitarbeiter und erwirtschaftet einen Umsatz von 105 Mio. Euro, davon 84 Mio. im Ausland. Neben der Zentrale in Soliera (Modena) unterhält Emmegi Produktionswerke in Piacenza, Reggio Emilia und Suzhou (China). Emmegi und elumatec verfügen künftig zusammen über sechs Produktionseinheiten, davon fünf in Europa und eine in Asien.

 

Über die Cifin S.r.l.

Die Cifin Holding S.r.l. wurde 1972 von Giuseppe Caiumi gegründet. Heute leitet Valter Caiumi die Holding als Präsident, zusammen mit seinen Geschwistern Andrea und Paola, die dem Verwaltungsrat angehören. Zum Markenportfolio der Cifin gehören die Unternehmen Emmegi, Tekna, Emmegisoft und Keraglass. Die von der Holding kontrollierten Gesellschaften sind marktführend bei der Produktion von Verarbeitungstechnologien für Aluminium, PVC, Leichtmetall und Glas und verzeichnen kontinuierliches Wachstum. Neben der Unternehmenszentrale in Soliera (Modena) gehören zur Cifin Holding Produktionswerke in Piacenza, Reggio Emilia und Suzhou (China). Für 2015 wird mit einem konsolidierten Umsatz von ca. 105 Mio. Euro gerechnet, wovon 80% auf die Auslandsmärkte entfallen. Die Cifin Holding beschäftigt mehr als 500 Mitarbeiter, davon 112 im Ausland.

 

Über die elumatec AG

Die elumatec AG ist ein internationaler Marktführer bei der Herstellung von Maschinen für die Bearbeitung von Aluminium-, Kunststoff- und Stahlprofilen. Mit einer umfangreichen Produktpalette deckt das Unternehmen das gesamte Anwenderspektrum vom kleinen Handwerksbetrieb bis zum industriellen Profilbearbeiter ab. Maßgeschneiderte und modulare Maschinenkonzepte ermöglichen dabei für alle Kundengruppen jederzeit flexible und individuelle Branchenlösungen. Das Unternehmen mit Hauptsitz im schwäbischen Mühlacker wurde 1928 gegründet, hat Tochtergesellschaften und Händler in über 50 Ländern und erwirtschaftete 2014 mit über 700 Mitarbeitern weltweit einen Konzernumsatz von nahezu 120 Mio. Euro.

 


 

SONSTIGE NEWS